Ein/e Sachverständige/r wird öffentlich für ein Fachgebiet nur dann bestellt, wenn er/sie sowohl seine/ihre persönliche Eignung als auch die besonderen Fachkenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten in Theorie und Praxis nachgewiesen hat, die ihn/sie in die Lage versetzen gutachterliche Leistungen zu erbringen.

Seit Kindheit an hält mich der Virus Pferd im Griff. Seit meinem achten Lebenjahr aktiv im Sattel, später dann mit großer Leidenschaft als Trabrennfahrerin engagiert, im Studium und späteren Berufsleben den Schwerpunkt - wie kann es anders sein! - auf das Pferd gelegt und heute als aktive Züchterin und Sachverständige immer weiter "im Dienste des Pferdes" .